Montag, 7. Mai 2012

Verstört Euch!

Kiel, der Montag danach.

Das waren nun also die Landtagswahlen, die im Vorfeld als der ultimative Gradmesser für die Bundestagswahl im nächsten Jahr aufgebauscht wurden. Und? Ist die FDP zurück? Nein. In Schleswig-Holstein zeigt sich einfach nur, wie unglaublich wichtig ein Personenwahlkampf sein kann. Kubicki zieht - genauso wird Lindner ziehen nächste Woche. Die Leute wählen doch längst keine Ideologien, Ideen oder Überzeugungen mehr (bei den Volksparteein wird dies ja auch zunehmend schwerer), was zählt sind Köpfe - und das meine ich leider nicht metaphorisch. Ob dieser psychologische Winner-Impuls auf Dauer die FDP wieder wählbar machen könnte -  nicht für mich, aber zumindest für die alte Zielgruppe -, wird sich zeigen. Ich denke nicht mit dem aktuellen Vorsitzenden. Was ist noch so hängengeblieben? Ca. 50`000 Schleswig-Holsteiner, die beim letzten Mal noch die SPD gewählt haben, sind diesmal nicht einmal mehr zur Wahl gegangen. Erstaunlich, dass man dann trotzdem einen Stimmenzuwachs verzeichnen konnte. Aber was rede ich da, ich klinge schon wie Sigmar Gabriel, dessen polemisch-bauchige Lobeshymne gestern durchaus Comedy-Potential hatte.

In Russland wurden mal wieder Oppositionelle verhaftet und eingesperrt. Ob Philipp Lahm sich auch dazu 'ne dezidierte Meinung gebildet hat? Wenn jemand in Fusball-Deutschland so etwas wie moralische Intigrität besitzt, dann sicherlich ein Königsmörder und Starautor wie unser Außenverteidiger. Ob deswegen auch politischer Druck auf Putin ausgeübt wird? Ob Dirk Niebel jetzt auch nicht mehr nach Russland reist? Aber was soll's, darüber haben wir uns schon anderer Stelle aufgeregt.

 In Griechenland strömen Faschisten in's Parlament, die einen sofortigen Stop der Reperations-äh Rückzahlungen der Staatsschulden fordern. Wo hab ich das schon mal gehört?

In Frankreich musste Sarkozy abdanken. Aber die Liason mit der Kanzlerin hatte ja nun sowieso schon einiges an Dellen abbekommen und war zuletzt, auch durch Sarko's verrückte Wahlkampfmanöver, sichtlich ramponiert. Mal gucken, was nun passiert, mit Hollande, dem Neuen. Im Augenblick muss es ziemlich leicht sein, eine amtierende Regierung abzulösen oder in der stänkernden Opposition zu sitzen und darauf hinzuarbeiten: eigentlich muss man doch nur gegen den Zeitgeist und Europa schießen. Würde es hier schlechter laufen, müsste man wohl befürchten, dass es hier genauso wäre. Wählt mich, dann holen wir uns die D-Mark zurück, treten aus der EU aus, lassen Kinderschänder öffentlich hinrichten und verbieten den Islam - ich wette, dass man damit jetzt schon was reißen würde, obwohl die Krise Germany noch zu übergehen scheint - einfach, weil die Menschen blöd sind. Überall kehren die alten Symboliken und Gesten wieder - Geschichte wiederholt sich immer, was?

Aber kümmern wir uns nicht darum, solange die Sonne noch scheint. Das war meine Überleitung. Ich möchte euch den Song an's Herz liegen, der mit großer Wahrscheinlichkeit mein Sommerhit 2012 wird. Sowas sag ich oft, aber vielleicht meine ich es diesmal ja ernst. Die Band heißt Various Cruelties, der Song "Chemicals".

Ich wünsch euch noch einen schönen Abend und lasse, indem ich mit einem Zitat schließe, eine vergessene Tradition wieder aufleben.

A.

"Was Sie in dieser Welt tun, ist völlig bedeutungslos. Die Frage ist, wie Sie die Menschen dazu bringen können, zu glauben, daß Sie etwas getan haben." - Sherlock Holmes, in: Arthur Conan Doyle: Eine Studie in Scharlachrot



  

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen