Montag, 20. August 2012

am, F, C, G

Wie hat es der große angelsächsische Philosoph Robbie Williams schon gesagt? "I got to much life running through my veins going to waste" - das trifft es. Gegen 7:30 Uhr bin ich panisch und durchgeschwitzt aufgewacht; düstere Träume, Geister der Vergangenheit, Bla. Seitdem warte ich nicht etwa darauf, dass ich gar bin, sondern stürze mich von einer Sache in die nächste, wenn auch in Shorts. Noch vor dem Frühstück habe ich zwei Strophen zu 'nem Song geschrieben, immer mit den gleichen Harmonien: A-Moll - F-Dur - C-Dur - G-Dur; die vier Akkorde Gottes. "In My Sleep". Dann war ich im Penny, um den Wocheneinkauf zu erledigen. Das verfluchte Geld ist immer so schnell weg - und dann auch noch für so etwas Langweiliges wie Nahrung. Danach habe ich mich an eine Rezension zu David Foster Wallace' "Das hier ist Wasser" gesetzt. Mir ist schrecklich heiß, meine Beine wippen ununterbrochen und ich habe einen unbändigen Appetit auf Zigaretten. Sobald ich eine Kippe ausgedrückt habe, suggeriert mir mein Körper, dass es Zeit wäre, mal wieder eine zu rauchen. Ich mache tausend Dinge, doch bleibt das Problem, dass ich nichts davon zu Ende

Kommentare:

  1. oh gott. verzeihung, dass jetzt die romantik fehlt. aber, bitte heirate mich ^^

    AntwortenLöschen
  2. DEin Schreibstil hat was :) Gefällt mir!
    Liebste Grüße Sijia's World ♥

    AntwortenLöschen