Montag, 15. Oktober 2012

Roter Bulle und der Himmelssturz

PhotobucketSo, nun ist also die letzte Hürde niedergerungen: Ein Mensch ist aus 39km Höhe vom Himmel gesprungen. Ein wenig Mondlandungsfeeling, zwei Generationen später, was? Beeindruckend, was ein Mensch sich zumutet. Zugegeben, ich habe den Live-Stream laufen lassen, während ich mein Abendbrot gegessen habe. Ich war wirklich unterhalten und habe mitgefiebert. Na gut, "gefiebert" ist vielleicht zu viel des Guten. Kurz bevor Baumgartner jedoch sprang, wurde mir eines bittere Gewissheit: Wenn das Sachbuch auf der Bestsellerliste steht, die N24-Dokumentation läuft und Baumgartner in jedem verschissenen Jahresrückblick auftaucht, werden wir merken, dass man Geld nicht essen kann oder so. Hölle, der ganze Scheiß hat rund 50 Millionen gekostet. 50 Millionen! Und wofür? Promo für Red Bull? Grenzerfahrung für einen Extremsportler? Ein paar Weltrekorde? Natürlich, es war mit Sicherheit beeindruckend. Ich finde jedoch auch viele Dinge beeindruckend, die keine 50 Millionen gekostet haben.

Ich stelle mir die ganze Zeit vor, was eine Familie irgendwo in einem armen Scheißland gedacht haben muss, als sie die Bilder auf dem flimmernden Dorffernseher gesehen haben. Alle 6 Minuten verhungert ein Kind. 50 Millionen für einen Fallschirmsprung. Aber diese Überlegungen führen ins Bodenlose. Ich wette jedoch, Red Bull hätte auch Promo bekommen, hätten sie etwas Anderes, etwas Besseres mit der Kohle angefangen. Außerdem blieben wir dann von diesem furchtbaren österreichischen Dialekt verschont.

A.   

Kommentare:

  1. ich musste grade ehrlich gesagt googlen wer baumgartner ist... 50 millionen??????????????????? .... alter. das ist einfach nur krank...

    AntwortenLöschen
  2. Das hätte man nicht besser sagen können.

    Nur dem Dialekt, dem kann ich was abgewinnen ;)

    AntwortenLöschen
  3. Naja es sollen ja angeblich noch Daten gesammelt worden sein, die der Raumfahrt zukommen. Ich meine was genau brauchte es der menschheit, dass Leute auf dem Mond landen oder das geld für ne Marsmission ausgeben. Wenn man danach geht, ist die Raumfahrt im allgemeinen ziemlich sinnlos ;)
    Aber der Mensch will nunmal seine Grenzen kennen lernen und wer das Geld dazu hat, tut es einfach

    AntwortenLöschen
  4. Ich theorisiere mal ganz verschwörerisch: War das wirklich echt und wenn ja, warum denn bloß!

    AntwortenLöschen
  5. Zugegeben 50 Mio. sind eine Menge Geld. Aber meiner Meinung nach wurde schon viel öfter, viel mehr Geld, für viel Unnützeres ausgegeben ;)
    LG ein stolzer Ösi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Natürlich, das bestreite ich ja auch gar nicht. Offentsichtlich freut sich Österreich einfach, das mal irgendjemand über es spricht.

      Löschen
  6. Ach, sind wir doch mal ehrlich: Wir (wer auch immer dieses "wir" ist) wollen doch, dass es so etwas wie ein "armes Afrika" gibt. Sei es, um billig Rosen für den nächsten Valentinstag zu produzieren, oder um uns einfach gut zu fühlen, weil es jemandem noch schlechter geht als uns.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, da ist mit Sicherheit etwas dran, das ändert jedoch nichts daran, dass es "denen", auf der anderen Seite der Welt, scheiße geht.

      Löschen