Donnerstag, 30. Mai 2013

Donnerstag, 23. Mai 2013

Girls like you

Passend zum nächsten großen Erinnerungsepos, das in ein paar Tagen kommen wird, hier schon einmal ein Song.

A.



The Naked and Famous - Girls Like You from Special Problems on Vimeo.

Donnerstag, 16. Mai 2013

Die Arien der Könige der Nacht

Das Telefon klingelt. Einmal. Zweimal. Ich tippe auf das grüne Symbol.
     "Ja, Dr. Dreys hier, Neurologie, Sie hatten um Rückruf gebeten. Was kann ich für Sie tun?", sagt die etwas fahrige Stimme meines Arztes. Er hat keine Ahnung, wer ich bin, schätze ich.
      "Ja, guten Morgen. Sie sagten, ich solle mich melden, sollten die Symptome sich verschlimmern. Nun, die Symptome haben sich verschlimmert, schätze ich", sage ich und erkläre ihm, was ich meine.
      Er wählt seine Worte mit Bedacht und lässt lange Pausen zwischen seinen Worten. Am Telefon wirkt diese Eigenschaft noch dämlicher als von Angesicht zu Angesicht. Er rät mir, mich zur Notaufnahme der Neurologie zu begeben. Jetzt bereue ich den Anruf.
     "Aber reicht es nicht, wenn ich nächste Woche einfach die Ultraschalluntersuchung mache?", frage ich, eine Spur zu weinerlich, so als wäre die Verzweiflung in meiner Stimme gespielt und schlecht dosiert.
     "Wenn es etwas Ernstes ist, was ich am Telefon ja nun schwerlich ausschließen kann, bin ich überzeugt, Sie wüssten es lieber schon diese Woche. Abgesehen davon müssen Untersuchungen durchgeführt werden, die ich hier und jetzt sowieso nicht machen könnte, kämen Sie in die Praxis", antwortet er.

Die Sonne wirft grelles Licht in meine Augen, so, dass ich sie zusammenkneifen muss. Irgendwie fühle ich mich befreit, auch, wenn ich nicht weiß, warum. Niemand kann mich fahren. Busse sind mir zu voll, ein Taxi zu teuer. Ich gehe. Ich bin immer gegangen. Google sagt, dass ich dreizig Minuten bis zu meinem Ziel brauchen würde. Als ich an der Straße stehe und schnell von rechts nach links sehe, gibt die der Bordstein kurz nach und das Bild verschwimmt. Mein Kopf zittert. Ich reiße mich zusammen und gehe weiter. Ein Schritt nach dem anderen. Mir ist heiß. Das T-Shirt beginnt, an meinem Rücken zu kleben. Die Menschen sehen geschäftig aus. Wie auf Schienen eilen sie durch die Gassen, können kaum an den Ampeln warten. Vorm Bäcker sitzen zwei unrasierte Arbeiter und pusten den Rauch ihrer Zigaretten in die Luft.

Irgendwann werden Wohnhäuser und Geschäfte zu Verwaltungsgebäuden und Bettenhäusern: Ich bin auf dem Campus der Universitätsklinik. In der Notaufnahme des Neurozentrums laufe ich direkt einer Schwester in die Arme. Sie fängt mich ab.
     "Kann ich Ihnen helfen?", fragt sie, als hätte ich mich auf verbotenes Gebiet begeben oder wäre in einem Laden beim Klauen erwischt worden.

Samstag, 11. Mai 2013

Treetop Flyers - Is It All Worth It?


Das ist ein großartiger Song.

A.

Freitag, 3. Mai 2013

Niemals in der Kirche

Wenn man mal ein kleines Tief hat, hilft es, ein paar fröhliche Songs von früher zu hören.

A.


The Streets - Never Went To Church (video) on MUZU.TV.

Donnerstag, 2. Mai 2013

Zu Verkaufen

Bevor ich den nächsten seitenlangen Erinnerungspost 'raushaue noch kurz etwas in eigener Sache. Als wäre hier etwas sonst nicht in eigener Sache.

Will jemand eine Mandoline kaufen? Genauer: meine Mandoline kaufen? Das ultimative Sammlerstück.

IADST: MANDOLINE

Kommt schon, ich brauch' das Geld.


A.