Freitag, 1. November 2013

The King is Back, Organisatorisches und November-Mixtape

Sam Hain wäre auch ein cooles Pseudonym. Da ist bestimmt vor mir noch absolut niemand drauf gekommen! Wie Ihr zweifelsohne mitbekommen haben dürftet, macht mir das Schreiben wieder Spaß und hilft tatsächlich ein wenig dabei, mich selbst zu ordnen, Bla. Außerdem erzähle ich einfach gern Geschichten! So arbeite ich zum Beispiel gerade mal wieder an einem endlosen langen Superpost über das 20. Jahrhundert. Richtig mit Recherche und so. Ja, think big und so! Außerdem will ich auch die Erinnerungs-Reihe um Das Mädchen vom Strand fortsetzen. Diese Geschichte wurde schließlich nie zu Ende erzählt. Das alles natürlich zusätzlich zum normalen Betrieb. Wenn ich das Gefühl habe, mich zu übernehmen, dauert es halt ein wenig länger. Desweiteren ist eine feste Rubrik geplant, in der die Mixtapes aufgelistet werden, so dass man immer auf sie zugreifen kann. Mein Team und ich arbeiten bereits auf Hochtouren daran. Natürlich habe ich kein Team. Dann werden auch thematisch ausgerichtete Playlists ihren Platz finden (Weihnachten, Soundtracks etc.). Auch werden in Kürze wieder mehr Buch-Rezensionen bei den Buchpiraten von mir zu finden sein. Große Pläne, große Pläne.

Erst einmal möchte ich mich jedoch bei Euch bedanken, dass Ihr mir trotz meiner langen Abstinenz noch immer gewogen seid und den ganzen Kram hier lest. Danke für die Kommentare, die Mails und die Aufmerksamkeit. You guys are so awesome!

Ich habe das Mixtape aufgestockt. Ich konnte mich partout nicht auf nur zehn Titel festlegen. Nein, das ging nicht. Von nun an sind es zwanzig Songs, die hier jeden Monat zu hören sein werden. Dieses Mal haben es viele meiner ewigen Lieblinge in die Auswahl geschafft. Manchmal wünschte ich, ich könnte einfach alles hinschmeißen und hauptberuflich die Lieder für amerikanische Serien aussuchen. Das erfüllt mich, das macht mir Spaß. Aber leider gibt es wahrscheinlich schon jede Menge glückliche Wichser, deren Lebensinhalt das ist. Aber falls Ihr zufällig diesen Job, nennen wir ihn mal Soundtracker, zu vergeben habt, denkt an mich! Ich mach das! Auch deutschsprachigen Müll. Scripted-Reality-Formate? Klar, ich mach' das! Sagt einfach nur bescheid. 

Und nun: Drückt auf Play! Ich hoffe, es gefällt Euch.

Mit freundlichen Grüßen und verbindlichstem Dank,

A.

Kommentare: